PiMPLEPARK – Die Marke für Materialspieler

  • PiMPLEPARK - Wobbler
 
   

Seit dem 01.10.2016 gibt es eine neue Marke für Materialspieler. Der Name: PiMPLEPARK.

Die Idee

Es ist kein Geheimnis: Lange Noppen und der neue Plastikball – das passte bisher noch nicht wirklich gut zusammen.
Für die neuen Herausforderungen für Materialspieler durch das neue Spielgerät hat der Markt bisher kaum Lösungen angeboten. Deshalb hat sich Kai Veenhuis das ambitionierte Ziel gesetzt, Lange Noppen und Hölzer zu entwickeln, die auch in Kombination mit den neuen Plastikbällen harmonieren und ein gefährliches Langnoppenspiel ermöglichen.

Die Umsetzung

Zu Beginn standen etliche Fragen:

  1. Welche Noppengeometrie ist passend für den Plastikball?
  2. Und wie harmonieren unterschiedliche Schwämme mit der jeweiligen Noppengeometrie? 

Mit Hilfe der Kontakte seines ehemaligen Arbeitsgebers spinfactory.de hat Kai Veenhuis sich über sechzig verschiedene Muster von Langen Noppen
zukommen lassen. Aus denen hat er in unzähligen Teststunden die Noppen herausgefiltert, die für sein tischnahes Störspiel am besten geeignet waren. Übrig blieben nach diesem ersten
Selektionsprozess acht Noppen. Diese Noppen wiederum hat er schließlich mit über zwanzig verschiedenen Schwämmen kombiniert und erneut ausgiebig getestet.

Bei der Holzauswahl war früh klar, dass der erste Holzentwurf eine Kombination aus klassischen Holzfurnieren und Carbonfasern sein sollte. Auch hier wurden über zwanzig verschiedene Kombinationen auf alles getestet, was
modernes Materialspiel auszeichnet und gefährlich macht.

Die Produkte

Die beiden ersten Produkte, die Lange Noppe Wobbler und das Holz Murus, sind jetzt, nach über einem Jahr Entwicklungsarbeit, erhältlich. Es sollen nicht die letzten PiMPLEPARK-Produkte bleiben:
Schon 2017 sollen weitere folgen – sowohl bei Belägen als auch bei Hölzern.

Konkret geplant wird derzeit an einer weiteren Langen Noppe, einem Noppen-Innen-Belag für das moderne Abwehrspiel sowie an zwei weiteren Hölzern.